Staatlich zertifizierte Ausbildung zum/zur Diplom-Lebens-und Sozialberater/in

Das österreichische Gesundheitsministerium hat die Lebens- und Sozialberatung – mittlerweile umbenannt in Psychologische Beratung – als sogenannte 4. Säule der Gesundheit. Ein diplomierter Lebens- und Sozialberater hat sich in einer 5-semestrigen Ausbildung zum Lebensberater in intensiver Selbsterfahrung und Supervision mit Persönlichkeitsentwicklung, Persönlichkeitsentfaltung und den verschiedensten Lebensbereichen eines Menschen beschäftigt und ist deshalb befähigt, Menschen in unterschiedlichsten Bereichen zu begleiten. So lautet das definierte Ziel der staatlich zertifizierten Lebens und Sozialberater Ausbildung.

Curriculum

Gegenstand

 

Mindestanzahl der Stunden

1. Einführung in die Lebens- und Sozialberatung

Lehrinhalt:

· Grundlagen der Sozialphilosophie und Soziologie

· Grundlagen sozialer Systeme und soziologischer Systemtheorie

· Zusammenlebensformen (z.B. Familie) als Sozialisations- und Beziehungsfeld

· Identität, Rollen und Rollenkonflikte

· Gender- und Diversity (interkulturelle Herausforderungen und Gleichstellung)

· Historische Entwicklung der Lebens- und Sozialberatung

· Gesellschaftspolitische Rahmenbedingungen der Lebens- und Sozialberatung

20

2. Gruppenselbsterfahrung

Entwicklung der eigenen Persönlichkeit durch Selbstbeobachtung, Selbsterkenntnis und Auseinandersetzung in und mit der Gruppe zu Themen wie:

Beraterverhalten (Rollen, Motivation, Antreiber und Identität)

Krisensituationen (Erleben, Verhalten, persönliche Blockaden, Ressourcen zur Krisenbewältigung)

Konflikt (Umgang mit Konflikten, Konfliktmuster, inneres Team, Dramadynamik, Systemdynamiken)

Bindung (Bindungserfahrung und Beziehung)

Körperwahrnehmung und Sexualität (Standortbestimmung der eigenen Sexualität, Zusammenspiel zwischen Sexualität, Körperwahrnehmung und Identität)

120

Unterschiede, Abgrenzungen und Gemeinsamkeiten zwischen Lebens- und Sozialberatung, Psychotherapie, Psychologie, Medizin (Fragen zu Schwangerschaft, Geburt und Empfängnisregelung und Psychiatrie), Seelsorge, Pädagogik, Sozialarbeit und sonstigen Tätigkeiten im psychosozialen Umfeld

anthropologische und philosophische Grundlagen in den angrenzenden Fachbereichen

psychologische und pädagogische sowie kommunikations-theoretische Grundlagen

68

4. Methodik der Lebens und Sozialberatung

Überblick über verschiedene Beratungsmodelle der Einzel-, Paar- und Familienberatung

Theorie und Praxis einer Methode der Lebens- und Sozialberatung Psychosoziale Interventionsformen und prozessuale Diagnostik in der Beratung

verschiedene Themen der Lebens- und Sozialberatung gemäß der Berufsumschreibung im § 119 GewO 1994

Einführung in spezielle Beratungsfelder wie Supervision, Selbsterfahrung, Coaching, Mediation

Beratung nach dem Familienförderungsgesetz

240

5. Krisenintervention

Erkennen von Krisen –

Krisensymptome

Verlaufsformen von Krisen

Interventionen bei Krisenverläufen

Überweisung und Kooperation

80

6. Rechtliche Fragen im Zusammenhang mit der Lebens- und Sozialberatung

Lehrinhalt:

Familienrecht

Berufsrecht

Allgemeine Rechtsfragen

24

7. Betriebswirtschaftliche Grundlagen

Buchführungspflichten, Betriebsführung

Steuerrechtliche Grundlagen

Kalkulation und Verrechnung

Marketing für Lebens- und SozialberaterInnen

16

8. Berufsethik und –identität

Lehrinhalt:

ethische Grundfragen

Standes- und Ausübungsregeln

Berufsbild und Tätigkeitsbereiche

Berufsidentität und Berufsorganisation

16

Summe der Unterrichtseinheiten:

 

584

Lebens und Sozialberater Ausbildung und die Tätigkeitsbereiche von Diplom Lebensberater*innen:

  • Persönlichkeitsberatung

  • Persönlichkeitsentwicklung

  • Persönlichkeitsentfaltung

  • Herstellung eines gesunden psychosozialen Umfeldes

  • Umgang mit Gefühlen, Psychohygiene

  • Partnerschafts- und Eheberatung

  • Scheidungs- und Trennungsberatung

  • Erziehungsberatung, Schule, Lernen und Prüfungen

  • Sexualberatung

  • Coaching

  • Umgang mit Krankheit, Abschied und Tod

  • Beratung über persönliche Ressourcen, Berufswahl und Karriere

  • Arbeitswelt, Burnout, Mobbing

  • Bewältigung von Lebenskrisen

  • Konfliktberatung und Konfliktmanagement

  • Stressbewältigung für Pflegepersonal und Angehörige

  • Kommunikation und Kooperation in Gruppen und Teams

  • Zielarbeit, Sinnfindung, Zukunftsplanung

  • Entscheidungsfindung

  • Verhaltensstrategie, Selbst- und Fremdbestimmung, Prioritätsklärung

  • Vermittlung von Entspannungs- und Regenerationstechniken

  • Selbsterfahrung, Gruppenberatung

  • Supervision (auf das Arbeitsfeld bezogene Beratung für Menschen im Beruf)

  • und vieles mehr…

Kostentransparenz

Wir kalkulieren die Seminare so, dass Ihnen so wenig Kosten entstehen wie möglich. Mindestens 3 Personen und maximal 12 Personen können an einem Lehrgang teilnehmen. Der Preis für die Ausbildung beläuft sich auf € 1.400,00 pro Semester. Durch gewisse Förderungen (ohne Rechtsanspruch) können sich die Kosten reduzieren lassen.

Hinzu kommen noch Kosten für 30 Stunden Einzelselbsterfahrung und 10 Stunden Einzelsupervision, die sich auf insgesamt 3.600,00 belaufen, wenn Sie sie bei unseren Lehrtrainer*nnen absolvieren.

Je nach Veranstaltungsort ist noch mit einer Tagungspauschale und Kosten für Verpflegung und Übernachtung zu rechnen. In unseren eigenen Räumlichkeiten kommt keine Tagungspauschale zur Verrechnung.

Wir haben Seminarräumlichkeiten in 2442 Unterwaltersdorf.

In Summe kostet Sie der 5-semestrige Lehrgang

€ 10.600,00 plus 20% MwSt. und im besten Fall € 7.500,00plus 20% MwSt. (mit Abzug der Förderungen).

Bei der 3-semestrigen Variante reduziert sich die Lehrgangsgebühr um € 2.800,00.

Selbsterfahrung

Im Lehrgang inkludiert ist die Gruppenselbsterfahrung. Sowohl in der Gruppe, als auch in der Einzelberatung sollen die Teilnehmer*innen sich selbst kennenlernen und einen Prozess der Klärung des eigenen Erlebens und Verhaltens im Sinne der Beratung selbst erfahren. Selbsterfahrung bedeutet Erfahrung von Vorgängen und Prozessen in der eigenen Person, in der Beziehung zu anderen Menschen und in Gruppen, wobei das Erleben als Phänomen Bezugspunkt der Reflexion im Mittelpunkt steht.

Inhalte:

Offene Auseinandersetzung mit zentralen Bereichen der eigenen Person

Wahrnehmungs- und Kontaktfähigkeit von und zu sich selbst und anderen

Einfühlungsvermögen in sich selbst und in die Erlebenswelt anderer Personen

Internale Werthaltungen reflektieren und intrinsische Bewertungen entfalten

Lernberatung mit Berücksichtigung der je eigenen Arbeitsschwerpunkte

Selbsterfahrung / Persönlichkeitsentwicklung

Die Supervision und Praxisreflexion dient der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Beratungsprozessen in verschiedenen Settings mit unterschiedlichen Personen und Zielgruppen und unterstützt sowohl die konkrete praktische Beratungsarbeit als auch das selbstständige Lernen an der Erfahrung. Dadurch wird die kompetente Übernahme von LSB-Tätigkeiten und die Kompetenz zur eigenverantwortlichen Entscheidung in der Arbeit mit Klient*innen gefördert und erreicht.

Praktikum im Verein Sonnenkind

Darunter wird verstanden: Fachliche Tätigkeit gem. § 2 im Ausmaß von mindestens 750
Stunden unter begleitender Supervision, insbesondere im Sinne einer Fallkontrolle durch
eine ausbildungsberechtigte Person gem. § 4 Abs. 3 BGBl

Fachliche Tätigkeit (Gesamtausmaß von 750 Stunden)

1) mindestens 100 protokollierte Beratungseinheiten (darunter mindestens 5 Erstgesprächsprotokolle und Prozessprotokolle über zwei abgeschlossene Beratungen) und

2) mindestens 100 nachgewiesene Supervisionseinheiten (Einzel- und Gruppensupervision), davon mindestens zehn Einzelsupervisionseinheiten und

3) fachliche Beratungs-, Begleitungs- und Betreuungstätigkeiten in einschlägigen Praxen oder Institutionen im Ausmaß von höchstens 200 Stunden und

4) Teilnahme an Gruppen beruflich einschlägig tätiger Personen („Peergroups“ zur Prozessreflexion, Vertiefung der Lehrinhalte, Diskussion über Literatur, Übungen) im Ausmaß von höchstens 100 Stunden und

5) Leitung oder fachliche Assistenz bei themenspezifischen Seminaren im Ausmaß von höchstens 150 Stunden und

6) Aufwand für die Vor- und Nacharbeit der genannten Tätigkeiten im Ausmaß von höchstens 150 Stunden

E-Learning Module

108 Unterrichtseinheiten werden im E-Learning absolviert, bei freier Zeiteinteilung.

Praxis- und Existenzgründung

Die TeilnehmerInnen entwickeln bereits während des Lehrgangs Ihre Vermarktungsstrategie (freiwillig) und erhalten umfangreiche Unterstützung in Form von Software, Handouts und Know-How.

Anrechnungsmöglichkeiten

Personen mit speziellen Vor- und Berufserfahrungen können bis zu 2 Semester angerechnet bekommen. Dies wird mit dem Lehrgangsleiter vor Beginn des Lehrgang abgeklärt und entsprechend anerkannt. Die anrechenbaren Ausbildungen sind in der Lebensberater-Verordnung angeführt. Andere Ausbildungen können nur mittels Gutachten durch die Fachgruppe Personenbetreuung bewilligt werden.

Förderungen

Es gibt diverse Fördermöglichkeiten und die Kosten für den Lehrgang sind auch von der Steuer absetzbar.

Seminarzeiten

Insgesamt sind 584 Stunden im Lehrplan vorgesehen, davon wird aber ein Teil im E-Learning durchgeführt. Somit verbleiben insgesamt 30 Module a´ 16 Stunden, die jeweils Samstag/Sonntag von 09:00 – 17:00 stattfinden. 1 Unterrichtseinheit = 45 Minuten

Zwischen- und Abschlussarbeit

Der Erfahrungs- und Lernfortschritt wird mit jeweils einer Zwischen- und Abschlussarbeit bewiesen. Dabei gibt es keinerlei Prüfungsstreß und die Bewertung erfolgt zusammen vor und mit der Gruppe.

Gruppenpartizipation

In unseren Seminaren bestimmen wir als Gruppe gemeinsam was geschieht. Es gibt ein gesetzlich geregeltes Curriculum über die Ausbildungsinhalte welches wir einhalten. Aber alles was wir tun ist eine Gruppenentscheidung, vom Veranstaltungsort angefangen, bis hin zu den Pausen und der Art des Lernens.

  • Vorgespräch zur Ausbildung Diplom Lebens- und Sozialberatung

    Kostenloses und unverbindliches Vorgespräch zur Abklärung deiner wichtigen und persönlichen Fragen. In diesem Gespräch können wir auch Anrechnungsmöglichkeiten besprechen und uns den Umfang der Fördermöglichkeiten ansehen. Verläuft das Gespräch zur beiderseitigen Zufriedenheit, bekommst du den Ausbildungsvertrag. Nach Rücksendung des Ausbildungsvertrages wird der Ausbildungsplatz fix für dich reserviert. Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen beschränkt.

    0,00 €*

Es wurden keine Produkte gefunden, die Ihren Auswahlkriterien entsprechen.

* Alle Preise inkl. USt. zzgl. Versand

Selbststudium, Lektüre

Sowohl im zeitlichen Vorfeld der verschiedenen Seminarmodule, wie auch im Nachhinein und im Zusammenhang mit verschiedenen Aufgaben, werden den Teilnehmer*innen ausgewählte Literaturtipps (Fachbücher, Fachartikeln und -beiträge sowie sonstige einschlägigeVeröffentlichungen) empfohlen bzw. zur Verfügung gestellt, um die behandeltenSeminarinhalte durch Selbststudium vertiefen und kognitiv festigen zu können. Unterstützt wird der daran anschließende inhaltliche Austausch durch den Betrieb einer elektronischen Plattform („blended learning“), die allen Teilnehmer*innen zugänglich ist.

Die Erfahrung zeigt, dass im Rahmen von selbstorganisierten Peergroups die arbeitsteiligeBearbeitung verschiedener Textstellen bzw. Veröffentlichungen entscheidende Beiträge zum weiteren Kompetenzerwerb erbringen kann, so wird diese Möglichkeit mehrfach unterstützt.

Termine Lebensberaterausbildung

Oktober 2020

Freitag, 09. Oktober 2020 von 16:00 – 21:00 (5 UE; 1 UE = 45 Minuten)

Samstag, 10. Oktober 2020 von 09:00 – 17:00 (10 UE)

Sonntag, 11. Oktober 2020 von 09:00 – 17:00 (10 UE)

November 2020

Freitag, 06. November 2020 von 16:00 – 21:00 (5 UE; 1 UE = 45 Minuten)

Samstag, 07. November 2020 von 09:00 – 17:00 (10 UE)

Sonntag, 08. November 2020 von 09:00 – 17:00 (10 UE)

Dezember 2020

Freitag, 11. Dezember 2020 von 16:00 – 21:00 (5 UE; 1 UE = 45 Minuten)

Samstag, 12. Dezember 2020 von 09:00 – 17:00 (10 UE)

Sonntag, 13. Dezember 2020 von 09:00 – 17:00 (10 UE)

Jänner 2021

Freitag, 08. Jänner 2021 von 16:00 – 21:00 (5 UE; 1 UE = 45 Minuten)

Samstag, 09. Jänner 2021 von 09:00 – 17:00 (10 UE)

Sonntag, 10. Jänner 2021 von 09:00 – 17:00 (10 UE)

Februar 2021

Freitag, 05. Februar 2021 von 16:00 – 21:00 (5 UE; 1 UE = 45 Minuten)

Samstag, 06. Februar 2021 von 09:00 – 17:00 (10 UE)

Sonntag, 07. Februar 2021 von 09:00 – 17:00 (10 UE)

März 2021

Freitag, 05. März 2021 von 16:00 – 21:00 (5 UE; 1 UE = 45 Minuten)

Samstag, 06. März 2021 von 09:00 – 17:00 (10 UE)

Sonntag, 07. März 2021 von 09:00 – 17:00 (10 UE)

April 2021

Freitag, 02. April 2021 von 16:00 – 21:00 (5 UE; 1 UE = 45 Minuten)

Samstag, 03. April 2021 von 09:00 – 17:00 (10 UE)

Sonntag, 04. April 2021 von 09:00 – 17:00 (10 UE)

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.